Neuer Funkmast der Telekom für das D1 Netz

Veröffentlicht am 11.01.2019 in Allgemein

Um die Versorgung des D1-Netz zu verbessern und der zukünftigen Technologie mit Weitsicht zu begegnen, bekommt die Ortsgemeinde Hördt einen neuen Funkmast. Es wurden 3 alternative Standorte durch die Telekom Deutschland GmbH als geeignet eingestuft: eine Anlage auf dem Rathausdach, einen Funkmast außerhalb der Wohnbebauung beim Eichtal oder im geplanten Gewerbegebiet.    

Am Standort im Eichtal wäre der kürzeste Weg 130m zum Wohngebiet gewesen, außerdem würde der Mast eine höhe von ca 30m betragen und eine Grundfläche von 100m² benötigen. Der Nutzungsgrad für die Gemeinde wäre sehr schlecht gewesen, vom Optischen her ganz zu schweigen.

Der Standort im Gewerbegebiet Nord-West wäre auch mit der Neuerrichtung eines Funkmast einhergegangen und der benötigten Grundfläche von 100m², jedoch nicht ganz so hoch wie am Standort im Eichtal. Der Nutzungsgrad für die Gemeinde wäre auch hier schlecht gewesen, da durch die stellenweise weite Entfernung nicht alle Bürger in den Genuss kommen würden. 

Der Standort auf dem Gebäude des Rathaus benötigt nur eine Grundfläche von 6m² ein hoher Funkmast würde in diesem Fall auch nicht benötigt. Durch die Zentrale Lage ist hier der Nutzungsgrad für die Gemeinde am höchsten und somit den größten Nutzen für die Bürger.

Deshalb wurde mithilfe der SPD für den Standort auf dem Rathaus gestimmt.