Sanierung des Fahrbahnbelags

Veröffentlicht am 02.12.2018 in Aktuell

Am 03.12.18 soll die Sanierung beginnen.

Die Deckschicht der Landstraße L552 zwischen Hördt und Sondernheim soll in den ersten beiden Baubschnitten erneuert werden: vom Ortsausgang Sondernheim bis zur Gärtnerei Mildenberger und danach weiter bis zur Ortseinfahrt Hördt. Umleitung erfolgt über die B9. Der dritte Abschnitt umfasst die Strecke zwischen dem Kreisel am Friedhof Hördt bis nach Kuhardt. Der Verkehr wird über Rülzheim umgeleitet. Das kürzeste Stück kommt zuletzt: die Fahrbahndecke der Stoppelstraße von der Klingbach-Brücke bis zum Kreisel. Die Ausweichstrecke verläuft über die B9.

Der Landesbetrieb geht davon aus, dass die Sanierung witterungsbedingt unterbrochen werden muss. „Nach jedem Bauabschnitt wird entschieden, ob der nächste in Angriff genommen wird oder erst im Frühjahr 2019.“

Am 03. Dezember 2018 beginnen die Arbeiten in den Bauabschnitten 1 und 2 zum Ausbau der Fahrbahn im Zuge der Landesstraße 552 zwischen Hördt und Sondernheim auf einer Länge von etwa 2,75 km. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der L 552 im gesamten Baubereich. Die Umleitungstrecke erfolgt über das klassifizierte Straßennetz von Hördt kommend über die K 8 in Richtung Bellheim, an der Anschlussstelle Bellheim-Süd auf die B 9 in Fahrtrichtung Norden bis zur Anschlussstelle Germersheim-Süd und daran anschließend über die K 27 in Richtung Sondernheim und umgekehrt (s. Skizze). Je nach Witterung werden die Arbeiten ca. 2 Wochen dauern. Die Arbeiten für die Bauschnitte 3 und 4 werden nach einer Winterpause voraussichtlich im März / April 2019 durchgeführt. Über die weiteren Bauabschnitte und den Zeitplan informieren wir zeitnah. Der Landesbetrieb Mobilität Speyer bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit.