Nachrichten zum Thema Aktuell

18.03.2019 in Aktuell

Vandalismus am St.Johannes Nepomuk

 
St.Johannes Nepumuk

In der Nacht zum 16.März köpften unbekannte unseren St.Johannes Nepomuk dies war in der Vergangenheit leider schon des Öfteren der Fall, dieses Mal jedoch muss mit einem Hammer oder großen Stein der Sockel bearbeitet worden sein und wurde dadurch stark beschädigt. Der Kopf wurde gefunden, er lag im Klingbach und ist in vier Teile zerbrochen.

Ca.1845/47 als die letzten Reste des alten Klosters in Hördt entfernt wurde, ist der Torso in einem Garten aufgefunden worden. 1857 wurde die Statue am Klosterberg ungefähr oberhalb an der Rheintraße aufgestellte, da dort damals noch nicht bebaut war. Als dieses Gebiet dann Bauland wurde, ist 1922 die Statue an den Agobotoplatz umgesetzt worden.

Es ist für uns unverständlich und nicht nachvollziehbar, warum durch mutwillige Zerstörung ein Stück Hördter Geschichte einfach so beschädigt wurde und hoffen das die Verursacher ausfindig gemacht werden können.

Falls ein Zeuge/in die Tat beobachtet hat, bitten wir dies zu melden.

 

06.02.2019 in Aktuell

neues vom Bürgerzentrum (Forsthaus)

 

In der ersten Sitzung Anfang Januar 2019 wurde vom Gemeinderat Hördt das Gewerk Metallbau- und Verglasungsarbeiten für das zukünftige Bürgerzentrum „Altes Forsthaus“ vergeben. Damit sind jetzt knapp 60 % der Aufträge vergeben. Als nächstes werden die Putz- und Estricharbeiten ausgeschrieben.

In der Sitzung wurde ebenfalls ein 1:1-Modell präsentiert, erstellt von Fa. Schuschu (Zimmerarbeiten), an welchem die geplante Ausführung der Zimmermanndetails begutachtet werden konnten.

Nachdem im Dezember die Bodenplatte betoniert wurde, konnte nach der Weihnachtspause mit dem Mauerwerk des Neubaus begonnen werden. Abgesehen von den gemauerten Außen- und Innenwänden wurden um die großen Verglasungsflächen herum Betonbauteile (Stützen, Stürze) betoniert. Wenn das Wetter mitspielt, kann im Februar das Dachgebälk aufgeschlagen werden.

 

02.12.2018 in Aktuell

Sanierung des Fahrbahnbelags

 

Am 03.12.18 soll die Sanierung beginnen.

Die Deckschicht der Landstraße L552 zwischen Hördt und Sondernheim soll in den ersten beiden Baubschnitten erneuert werden: vom Ortsausgang Sondernheim bis zur Gärtnerei Mildenberger und danach weiter bis zur Ortseinfahrt Hördt. Umleitung erfolgt über die B9. Der dritte Abschnitt umfasst die Strecke zwischen dem Kreisel am Friedhof Hördt bis nach Kuhardt. Der Verkehr wird über Rülzheim umgeleitet. Das kürzeste Stück kommt zuletzt: die Fahrbahndecke der Stoppelstraße von der Klingbach-Brücke bis zum Kreisel. Die Ausweichstrecke verläuft über die B9.

Der Landesbetrieb geht davon aus, dass die Sanierung witterungsbedingt unterbrochen werden muss. „Nach jedem Bauabschnitt wird entschieden, ob der nächste in Angriff genommen wird oder erst im Frühjahr 2019.“

 

Nach dem Mindestlohn kommt nun die Grundrente!