Herzlich wilkommen bei der SPD Hördt

Der Ortsverein der SPD Hördt heisst Sie auf unserer Homepage ganz herzlich willkommen. Hier finden Sie Informationen rund um die Gemeinde Hördt über uns und unsere Arbeit für Hördt sowie die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten.

 

 

 

28.05.2019 in Ortsverein

Danke für ihr Vertrauen.

 

 

                  

                  

 

 

17.05.2019 in Pressemitteilung

SPD macht Wahlversprechen wahr !

 

SPD macht ihre Wahlversprechen wahr. Bei der Kommunalwahl 2019 verzichtete der SPD Ortsverein Hördt auf die Plakatierung in der Gemeinde und auf den "Ostergruß der SPD". Das eingesparte Geld wurde an verschiedene Einrichtungen gespendet.

(Bild: Hans Peter Schmitt 1. Beigeordneter, Max Frey Ortsbürgermeister, Ralf Gundermann und Matthias Lattmann SPD-Ratsmitglieder)

Wie bereits angekündigt, wurde eine Spende, dem Bürgermeister der Gemeinde Hördt für die Restaurierung der zerstörten Statue des St. Johannes Nepomuk übergeben. 1.500 EUR wurden zur Verfügung gestellt. Das Geld stammt zum Teil aus Spenden, die in den letzten Jahren bei SPD-Veranstaltungen für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wurden und zum anderen Teil wurden die eingesparten "Wahlkampfkosten" für den guten Zweck verwendet.

(Bild: Hans Peter Schmitt 1. Beigeordneter, Kerstin Kaufmann Förderverein, Gabi Hagenbach 2. Vorsitzende Förderverein, Matthias Lattmann SPD-Ratsmitglied)

200 EUR erhielt der Förderverein Grundschule Hördt

 

(Bild: Silke Brunner Fraktionsvorsitzende, Hans Peter Schmitt 1. Beigeordneter, Eva Dollt 1. Vorsitzende Förderverein, Stefanie Baumann 2. Vorsitzende Förderverein, Matthias Lattmann SPD-Ratsmitglied)

200 EUR erhielt der Förderverein der Kindertagesstätte St.Georg Hördt.

 

31.03.2019 in Ankündigungen

Weil uns die Gemeinde und die Zukunft von Hördt wichtig ist!

 

Für die Restauration des St. Johannes Nepomuk haben wir vor einigen Jahren eine Spendenaktion ins Leben gerufen dabei sind 1000 € zusammengekommen leider konnte in denn vergangenen Jahren keine Restauration durchgeführt werden. Nach der mutwilligen Zerstörung am 16. März möchten wir nun die Restauration und einen Standortwechsel zum Bürgerzentrum vorantreiben. Der dortige Standort kann gegen Vandalismus besser geschützt werden. Der SPD Ortsverein Hördt möchte die bereits gesammelten Spenden von 1000 € mit weiteren 500 € aufstocken, um dann 1500 € für die Restauration des St. Johannes Nepomuk zu spenden. Wir haben uns ebenfalls dafür ausgesprochen, dass wir dieses Jahr für den Förderverein der Kindertagesstätte in Hördt 200 € und für den Förderverein der Grundschule in Hördt ebenfalls 200 € spenden werden.

Wir möchten damit unterstreichen das uns die Gemeinde und die Zukunft von Hördt wichtiger sind als Ostereier kurz vor der Kommunalwahl, deshalb werden wir in diesem Jahr keine Ostereier an die Bürger verteilen. Auch werden wir in diesem Jahr die Flut von Wahlplakaten im Ortsinneren widerstehen und das gesparte Geld lieber dem Nachwuchs der Gemeinde zugutekommen lassen.

 

22.03.2019 in Ortsverein

Die Kanditaten/in Liste für den Ortsgemeinderat wurde erstellt.

 

Das Ergebnis der letzten Mitgliederversammlung, bei der die Kandidatenliste für den Ortsgemeinderat erstellt wurde.

Die Kandidaten/in : 

von links nach recht : Hans Peter Schmitt, Matthias Lattmann, Andreas Wolf, Jürgen Fischer, Silke Brunner, Marcel Krainhöfer, Ralf Gundermann

Die SPD sieht in Hördt „vielfältige und herausfordernde Themenfelder“ in den nächsten Jahren anstehen. Angebot für die Jugend - Multifunktionsplatz, Angebot für Senioren - Wohnformen für Leben im Alter, Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und die Förderung von Wohneigentum um nur einige Themen zu nennen.

Zudem gelte es, Hördt für junge Familien und für immer älter werdende Bürger gleichermaßen attraktiver zu machen. Gerade mit Blick auf die begrenzten finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde sind daher große Anstrengungen nötig und eine solidarische Dorfgemeinschaft eine wichtige Grundvoraussetzung.

 

 

18.03.2019 in Aktuell

Vandalismus am St.Johannes Nepomuk

 
St.Johannes Nepumuk

In der Nacht zum 16.März köpften unbekannte unseren St.Johannes Nepomuk dies war in der Vergangenheit leider schon des Öfteren der Fall, dieses Mal jedoch muss mit einem Hammer oder großen Stein der Sockel bearbeitet worden sein und wurde dadurch stark beschädigt. Der Kopf wurde gefunden, er lag im Klingbach und ist in vier Teile zerbrochen.

Ca.1845/47 als die letzten Reste des alten Klosters in Hördt entfernt wurde, ist der Torso in einem Garten aufgefunden worden. 1857 wurde die Statue am Klosterberg ungefähr oberhalb an der Rheintraße aufgestellte, da dort damals noch nicht bebaut war. Als dieses Gebiet dann Bauland wurde, ist 1922 die Statue an den Agobotoplatz umgesetzt worden.

Es ist für uns unverständlich und nicht nachvollziehbar, warum durch mutwillige Zerstörung ein Stück Hördter Geschichte einfach so beschädigt wurde und hoffen das die Verursacher ausfindig gemacht werden können.

Falls ein Zeuge/in die Tat beobachtet hat, bitten wir dies zu melden.