18.03.2019 in Aktuell

Vandalismus am St.Johannes Nepomuk

 
St.Johannes Nepumuk

In der Nacht zum 16.März köpften unbekannte unseren St.Johannes Nepomuk dies war in der Vergangenheit leider schon des Öfteren der Fall, dieses Mal jedoch muss mit einem Hammer oder großen Stein der Sockel bearbeitet worden sein und wurde dadurch stark beschädigt. Der Kopf wurde gefunden, er lag im Klingbach und ist in vier Teile zerbrochen.

Ca.1845/47 als die letzten Reste des alten Klosters in Hördt entfernt wurde, ist der Torso in einem Garten aufgefunden worden. 1857 wurde die Statue am Klosterberg ungefähr oberhalb an der Rheintraße aufgestellte, da dort damals noch nicht bebaut war. Als dieses Gebiet dann Bauland wurde, ist 1922 die Statue an den Agobotoplatz umgesetzt worden.

Es ist für uns unverständlich und nicht nachvollziehbar, warum durch mutwillige Zerstörung ein Stück Hördter Geschichte einfach so beschädigt wurde und hoffen das die Verursacher ausfindig gemacht werden können.

Falls ein Zeuge/in die Tat beobachtet hat, bitten wir dies zu melden.

 

18.03.2019 in Aktionen

"Saubere Landschaft" in der Ortsgemeinde Hördt

 

Auch an diesem Jahr beteiligte sich der SPD - Orstverein Hördt am Samstag, den 16. März 2019, an der Aktion Saubere Landschaft und sammelte leider wieder eine Menge Abfall und Müll das entsorgt werden musste ein. Wir waren in den Entwässerungsgräben rund um das Neubaugebiet Nord-West, an der Kindertagesstätte St. Georg sowie am Friedhof unterwegs. Ob durch Gedankenlosigkeit bewusstes wegschmeißen oder durch den Wind die Landschaft Verschmutzt wurde, konnte von uns nicht ermittelt werden. Am Ende standen jedoch 8 gefüllte blaue Säcke und ein Kanister zum Abtransport bereit.

 

06.02.2019 in Aktuell

neues vom Bürgerzentrum (Forsthaus)

 

In der ersten Sitzung Anfang Januar 2019 wurde vom Gemeinderat Hördt das Gewerk Metallbau- und Verglasungsarbeiten für das zukünftige Bürgerzentrum „Altes Forsthaus“ vergeben. Damit sind jetzt knapp 60 % der Aufträge vergeben. Als nächstes werden die Putz- und Estricharbeiten ausgeschrieben.

In der Sitzung wurde ebenfalls ein 1:1-Modell präsentiert, erstellt von Fa. Schuschu (Zimmerarbeiten), an welchem die geplante Ausführung der Zimmermanndetails begutachtet werden konnten.

Nachdem im Dezember die Bodenplatte betoniert wurde, konnte nach der Weihnachtspause mit dem Mauerwerk des Neubaus begonnen werden. Abgesehen von den gemauerten Außen- und Innenwänden wurden um die großen Verglasungsflächen herum Betonbauteile (Stützen, Stürze) betoniert. Wenn das Wetter mitspielt, kann im Februar das Dachgebälk aufgeschlagen werden.

 

27.01.2019 in Pressemitteilung

SPD Gemeindeverband Rülzheim beschließt Liste: Genossinnen und Genossen fordern bessere Vernetzung innerhalb der VG

 

Die Mitgliederversammlung des SPD Gemeindeverbandes Rülzheim beschloss in Ihrer Sitzung am 23. Januar Ihre Kandidatenliste zur Wahl des Verbandsgemeinderates am 26. Mai 2019. Mit einer Mischung aus in der Kommunalpolitik noch jungen und motivierten Gesichtern sowie der Erfahrung und dem Wissen von routinierten Kommunalpolitikern, möchten die Sozialdemokraten in den Wahlkampf einziehen und die Zukunft der Verbandsgemeinde mitgestalten. „Wir brauchen eine stärkere Vernetzung der einzelnen Außengemeinden mit Rülzheim“, so die Kandidaten einstimmig. Kann zum Beispiel eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung von den einzelnen Ortsgemeinden nicht sichergestellt werden, müssen unbedingt regelmäßig tourende Bürgerbusse installiert werden. „Jeder Bürgerin und jedem Bürger der Verbandsgemeinde muss - unabhängig von Alter, Wohnort und Mobilität - die Möglichkeit erhalten bleiben im gewohnten Lebensalltag möglichst lange zu verweilen“, so der Spitzenkandidat Felix Werling. Neben der Vernetzung der Gemeinden möchte sich die SPD vor allen Dingen für ausreichend bezahlbaren Wohnraum einsetzen. „In einer wirtschaftlich prosperierenden Verbandsgemeinde, dürfen soziale Aspekte des Lebens nicht unter den Tisch fallen. Dafür wird sich die SPD einsetzen!“, so der Gemeindeverband weiter.

 

 

Nach dem Mindestlohn kommt nun die Grundrente!